1st Full Moon Gathering. Live Talk by Nagendra.
Austria 2017-08-07

Full Moon night is a very special time with tremendous energy. Most people in India, in Himalaya meditatate on Full Moon, because it supports you to find yourself out. The art of listening is vitaly important because we hear, but we don’t listen. If you can listen without filter, without past and without conditioning of future, then you can listen directly. Mostly we have problem in listening. Human relationship has conflict because we don’t listen to each other. When we listen, we listen partially, fragmental, a small part and then we translate it. So we have never communication – dialog – with each other. When I talk something about the art of listening, it’s not my idea – it’s like I lived it – experimentally. You don’t have to believe what I am saying. I challenge you. Listen now, not while I am talking, try to be attentive. When we sit when we were children, we had this quality to listen. A small child can learn four or five languages because the brain has no conditioning, it is free to hear, to look. The more old we become, we gather the information from university, from school, from society and so we become very, very narrow.

Sometimes we listen really, when we have love. When we love somebody. Or we hear sometimes when we have a dangerous moment, when very dangerous things happen, when your live can be finished next moment we are very careful. We have now danger here, but we can have love. Love means the intimacy, to respect each other, to care and the feelings. So we can be together and then I will speak something about the art of listening.

What I am speaking, perhaps you have not heard it before. Maybe because of your conditioning it is difficult to grasp it, because we are brainwashed to hear superficial things. But if we go deeper in life – more deeper – beyond time and space, then we can understand it fully.

Understanding ist the highest form of Meditation.

Listening is also highest form of intelligence.

We will listen. I will also listen to my voice. We will experiment here and listen. Listenening with awareness I experimented mostly. When we really listen you know if it is true or not. If it is false, you will immediately understand “Oh that is wrong”. But if you listen through your filter, you don’t know what is wrong, what is right. But if you first listen, you are whole. Your whole energy doesn’t choose. When you choose – choice is fragmented. So don’t choose. When you listen, there is no choice, so you are integrated innerly. So if a person is talking a lie, you will know it because your whole energy is there, which is not divided. If it is the truth, it goes very deep. You don’t have to change, truth will change you. It will work in you. It will go very deep. If it is a lie, it will go away. It won’t affect you. So that is the beauty of listening.

Die Kunst des Zuhörens

Die Energie des Vollmondes ist sehr speziell – wir wollen sie nutzen. In Indien ist es üblich, zu Vollmond zu meditieren, da diese Energie uns unterstützt. Richtiges Zuhören bedeutet, dass man nicht durch die eigenen Konditionierungen sowie die Erwartungen and die Zukunft beeinflusst wird. Ein großes Problem an Beziehung besteht darin, dass wir nicht richtig zuhören können. Wir hören nur Teile, überhören andere Teile und das führt dazu, dass wir uns nicht richtig verstehen. Versucht hier im Moment zu sein um diese Erfahrung zu machen. Es ist nicht so, dass ich das gelernt hätte, ich habe diese Erfahrung gemacht, wie es ist, wenn man richtig zuhört. Ich lade euch ein, auf das einzulassen, jetzt einfach wirklich hier zu sein und zuzuhören, um diese Erfahrung selber zu machen. Als Kinder haben wir alle diese Fähigkeit des Zuhörens. Je mehr wir dazulernen in unterschiedlichen Institutionen, je mehr Prägungen wir dadurch erfahren, desto mehr wird auch unsere Art des Zuhörens beeinflusst.

Wenn wir jemanden lieben hören wir wirklich zu. Oder wenn wir in lebensgefährlichen Situationen sind, dann sind wir auch sehr offen. Hier haben wir genau diesen Rahmen mit den Vorraussetzungen die es braucht für die Kunst des Zuhörens – nämlich dass wir in einem sicheren Rahmen sind und dass wir in einem Rahmen sind wo wir uns gegenseitig füreinander öffnen können und in eine Energie der Liebe eintauchen können.

Wenn wir in unserem alltäglichen Bewusstsein sind, verstehen wir die Dinge oft nur zum Teil. Wir hören dann oberflächliche Dinge. Wir nehmen die Dinge nicht wahr, wie sie wirklich sind.

Verstehen ist die höchste Form der Meditation.

Richtiges Zuhören ist eine sehr hohe Form der Intelligenz.

Die Schönheit des Zuhörens besteht darin, dass wir bei deren Anwendung in Resonanz gehen, es beginnt in uns zu Schwingen, d.h. wir müssen uns jetzt nicht entscheiden, ist das jetzt richtig oder falsch, weil wir es einfach spüren können. Nagendra wird selbst zuhören, während er spricht. Ihr seid eingeladen, das auf euch wirken zu lassen und zu spüren in eurem Herzen drinnen.

 

Related Posts

Philosophia Universia

27. September 2018

Spiritualität

25. September 2018